Murat findet Jesus.de

 
 
  HOME      WIR ÜBER UNS      FRAGEN & ANTWORTEN      LEBENSBERICHTE      LITERATUR & LINKS      KONTAKT      IMPRESSUM

 

BIBELLESEN - ABER WIE?


Gott teilt sich mit.

Wie gut! Gott, der Ewige, der Allmächtige will nicht im Nebel unserer Phantasie unendlich fern bleiben. Er zeigt sich. Weil er möchte, dass wir ihn kennenlernen. Dazu hat er uns sein Wort aufschreiben lassen. Er teilt uns seine Gedanken mit und lässt uns sein Wesen erkennen. Das hätte er nicht tun müssen, aber er hat sich dazu entschlossen.

Zum Nachdenken: Willst du ihn kennenlernen?

 

Ein Buch aus vielen Büchern und doch eine Geschichte!

Mitten im Leben

Stelle Fragen an den Text

Gott steht zu seinem Wort

Gottes Wort ist lebendig

Ein paar praktische Hinweise:

Die Bibel ist im Wesentlichen chronologisch aufgebaut. Also: Die Erschaffung der Welt findet sich ganz vorne, dann die Geschichte der ersten Menschen ... Das Ende der Welt, das Gericht, die zukünftigen Dinge werden ganz hinten beschrieben. Die Bibel ist in zwei Teile aufgeteilt: Das Alte Testament (Tevrat und Zebur) und das Neue Testament (Incil).

Im Alten Testament finden sich zum Beispiel die 5 Bücher Mose, die Geschichtsbücher, die Bücher der Propheten und die Psalmen. Es erzählt hauptsächlich die Geschichte Gottes mit seinem irdischen Volk Israel. Manche Namen sind dir vielleicht bekannt: Noah, Abraham, Josef, Mose, David,… Lies ihre Geschichten nach. Es sind spannende Ereignisse, in denen immer wieder die Gegenwart Gottes sichtbar wird. Dabei gibt Gott im ganzen Alten Testament immer mehr Prophezeiungen* auf den versprochenen Retter (Hebräisch = Messias, Griechisch = Christus).

Das Neue Testament wird auch das Evangelium (Griechisch = die gute Nachricht) genannt. Es beginnt mit der Geburt Jesu. Es beinhaltet unter anderem die Berichte über das Leben von Jesus (Gott ließ sie von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes aufschreiben), einige Briefe und die Offenbarung.

Bibelstellen:

Evangelium nach Lukas Kapitel 24 Vers 27
Und von Mose und allen Propheten anfangend, erklärte er (Jesus) ihnen in allen Schriften das, was ihn betraf.“

Evangelium nach Johannes Kapitel 5 Vers 39
Jesus sagt: „Ihr erforscht die Schriften, denn ihr meint, in ihnen ewiges Leben zu haben, und sie sind es, die von mir zeugen.“


*Das Alte Testament enthält mehrere Hundert Prophezeiungen auf den kommenden Retter, die sich im Neuen Testament in der Person Jesu, in seinem Leben, Sterben und seiner Auferstehung erfüllt haben.

Hier nur einige:

  • Der Messias soll in Bethlehem zur Welt kommen. Micha 5,1 - Matthäus 2,1
  • Der Messias wird von einer Jungfrau geboren werden. Jesaja 7,14 - Matthäus 1,18
  • Der Messias wird gute Nachricht bringen, trösten, heilen, aufrichten ... Jesaja 61,1-3 – Lukas 4,18
  • Der Messias wird durch einen Freund verraten werden. Psalm 41,10
  • Der Messias wird um 30 Silberstücke verkauft werden. Sacharja 11,12-13
  • Der Messias wird auf einem Esel in Jerusalem einziehen. Sacharja 9,9
  • Der Messias wird die Strafe für die Sünde der Menschen stellvertretend büßen. Jesaja 53,1-12
  • Der gestorbene Messias wird im Grab eines Reichen begraben werden. Jesaja 53,9
  • Der Messias wird nicht verwesen. Ein Hinweis auf seine Auferstehung. Psalm 16,10
 
  <<< zurück zur Übersicht
 

www.murat-findet-jesus.de