Murat findet Jesus.de

 
 
 
HOME      WIR ÜBER UNS      FRAGEN & ANTWORTEN      LEBENSBERICHTE      LITERATUR & LINKS      KONTAKT      IMPRESSUM

 

WER IST JESUS?



Jesus: Mensch
und Gott

Jesus ist das Opferlamm

Jesus -
Freund der Sünder

Was sagt Jesus über sich selbst?

 

Jesus - Freund der Sünder

Jesus hat keinen, der zu ihm kam, weggeschickt.

Sogar mit den übelsten Typen hat er sich abgegeben. Große Sünder kamen zu ihm und fühlten sich in seiner Gegenwart wohl. Obwohl er Sünde deutlich beim Namen nannte. Obwohl sie merkten, dass er so ganz anders war und sie nicht zu ihm passten. Aber sie sahen, dass Jesus sie ernst nahm und sie aus ihrer Verzweiflung und Sünde retten konnte.

Die religiösen Leute beschimpften Jesus deshalb als "Freund der Sünder."* Jesus aber sagte: "Nicht die Gesunden brauchen einen Arzt, sondern die Kranken; ich bin nicht gekommen, um Gerechte zu rufen, sondern um Sünder zur Umkehr zu rufen."**

Zum Nachdenken: Jesus will auch deine größten Sünden vergeben.

* Die Bibel: Evangelium nach Lukas Kapitel 7,34
** Die Bibel: Evangelium nach Lukas Kapitel 5, 31-32

 

Das sagt die Bibel dazu:
Jesus: Der Freund der Sünder

Evangelium nach Lukas Kapitel 15 Verse 1 - 10
"Es nahten sich aber zu Jesus alle Zöllner und Sünder, um ihn zu hören; und die Pharisäer und die Schriftgelehrten meckerten und sprachen: Dieser nimmt Sünder auf und isst mit ihnen. Er sprach aber zu ihnen dieses Gleichnis und sagte: Welcher Mensch unter euch, der hundert Schafe hat und eins von ihnen verloren hat, lässt nicht die neunundneunzig in der Wüste und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Und wenn er es gefunden hat, so legt er es mit Freuden auf seine Schultern; und wenn er nach Hause kommt, ruft er die Freunde und die Nachbarn zusammen und spricht zu ihnen: Freut euch mit mir! Denn ich habe mein Schaf gefunden, das verloren war. Ich sage euch: So wird Freude im Himmel sein über einen Sünder, der umkehrt, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die keine Umkehr nötig haben."

Evangelium nach Lukas Kapitel 5 Verse 30-32
"Und die Pharisäer und ihre Schriftgelehrten meckerten gegen seine Jünger und sprachen: Warum esst und trinkt ihr mit den Zöllnern und Sündern? Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Nicht die Gesunden brauchen einen Arzt, sondern die Kranken; ich bin nicht gekommen, um Gerechte zu rufen, sondern um Sünder zur Umkehr zu rufen."

Evangelium nach Lukas Kapitel 19 Vers 7
"Und als sie es sahen, meckerten alle und sagten: Er ist eingekehrt, um einen sündigen Mann zu besuchen."

Evangelium nach Johannes Kapitel 1 Vers 17
"Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."


  <<< zurück zur Übersicht
zur nächsten Frage: Missverständnisse
 
   

www.murat-findet-jesus.de